Startseite

Kurse

Babymassage-Kurs

Für Mütter oder Väter mit Babys von 2 – 6 Monaten.

Wir brauchen nur etwas Zeit, Liebe und unsere Hände.

2008-10-15_08.30.03.jpg

Der Kurs soll dabei helfen, ihr Baby mit Massagen zu verwöhnen und ihm durch Ihre sanfte Berührung einen Vorrat an Vertrauen, Liebe und Selbstbewusstsein mitzugeben. Die Massage unterstützt die sensomotorische Entwicklung des Babys, festigt die Haut und stimuliert die Verdauung und das Immunsystem. Sie fördert die sichere Bindung zwischen Eltern und Kind und setzt den Stresspegel des Babys erheblich herab.

Kurs-Termine:

Zur Zeit  bieten wir leider keine Babymassage-Kurse an.

Kosten: 50 €, Wir bitten um Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Bitte mitbringen: 1 großes Handtuch, wasserfeste Unterlage, Waschlappen und Babymassageöl

Kursleiterin: Meike Kollmeyer, max. 5 Teilnehmer

vaa_trenner.jpg

2017_LOGO_Sicherer_Hafen_DRUCK.jpg

 

Das Team der Beratungsstelle "Von Anfang an.“ hat ein Elternkursprogramm mit EPB für junge Familien entwickelt, das bereits in der Schwangerschaft beginnt. Die ersten Kurse starten im Juni 2017  als  Pilotprojekt in Kooperation mit der BerndtSteinKinder Stiftung .

Es wird zunächst in den Elternschulen Barmbek, Bergedorf, Wilhelmsburg und Kirchdorf-Süd angeboten. Im Dezember folgt dann der nächste Kurs an denselben Standorten. Die Eltern werden in den Kursen 1,5 Jahre lang begleitet.

Der SICHERE HAFEN ist ein Elternkurs, der erreichen möchte, dass Eltern sicher gemacht werden im Umgang mit ihrem Kind. Wir möchten Eltern darin unterstützen ihr Baby besser zu verstehen. Mehr Sicherheit zu erlangen bewirkt, dass Stress reduziert wird. Stressreduktion kann jede Familie gebrauchen. Für Babys gleicht die Ankunft auf der Welt der Landung auf einem fremden Planeten. Und auch die Eltern müssen erst in ihre neue Rolle hineinwachsen. Sie werden im Kurs auf ihren neuen „Beruf“ vorbereitet und „eingearbeitet“.

Es geht darum Wissen zu vermitteln über die Bedürfnisse von Babys und darüber, wie sie die Welt sehen und Eindrücke verarbeiten - Wissen über die Bedeutung der Signale von Babys, Anregungen, wie man Alltag und Umgang miteinander organisiert und Belastungen bewältigt.

Außerdem soll es darum gehen Kraftquellen zu finden, die Eltern helfen aufzutanken bevor der Akku leer ist.

An den vier Kursterminen kann man andere Eltern kennenlernen, sich austauschen, sich miteinander verabreden und hören, wie es den Anderen in ihrer neuen Lebenssituation als Mutter, Vater und Familie geht.

In den zehn Einzelberatungen, die als Hausbesuch oder in den Elternschulen stattfinden, können individuelle Fragen beantwortet werden.

Wir arbeiten nach dem Konzept der Entwicklungspsychologischen Beratung, das an der Uni Ulm entwickelt wurde und beratungsbegleitend mit kleinen Videosequenzen arbeitet. Mithilfe der Videosequenzen kann man die Fähigkeiten und Stärken der Kinder erkennen, ihr Verhalten deuten und den Kindern Hilfe anbieten, mit bestimmten schwierigen Situationen zurecht zu kommen.

Der Elternkurs ist für alle Eltern offen und ist dank der BerndtSteinKinder Stiftung kostenlos. Wir würden Sie allerdings bitten an einer wissenschaftlichen Erhebung durch das UKE teilzunehmen.

Wenn Sie ihr Baby im Zeitraum von Juni bis Anfang November erwarten könnten Sie am Kurs teilnehmen, der im Juni startet. Sollte ihr Baby voraussichtlich im Dezember oder Anfang nächsten Jahres geboren werden könnten Sie am Kurs teilnehmen, der im Dezember startet.

 mehr>

www.sichererhafen.de

01_BSK_Logo_120px.png

vaa_trenner.jpg

Entwicklungskurse

Eine Anlage zum Leben für Kinder VON ANFANG AN. In unseren Kursen wollen wir Ihnen fortlaufend grundlegende Inhalte zu den vielfältigen Themen der wichtigen ersten drei Jahre des Werdens vermitteln und Raum geben für gegenseitigen Austausch.

Termine für die Entwicklungskurse bitte erfragen.


1. Kurs: 0 – 6 Monate

Eine Anlage zum Leben für Kinder VON ANFANG AN. Keiner von uns hat gelernt, Vater oder Mutter zu sein. Diese Rolle wird uns aber plötzlich, mit der Geburt des Kindes, abverlangt. Über die Bedingungen kindlicher Entwicklung und menschlichen Wachstums Grundlegendes zu wissen, schafft erste Sicherheit. Das ist die Voraussetzung für Eltern, die Beziehung zu ihrem Kind als beglückend erleben zu können und für das Kind, eine sichere Bindung zu seinen Eltern aufzubauen und damit, später überhaupt verlässliche Beziehungen eingehen zu können.

Themen:

Flirten kann jeder. Bindungsentwicklung. Von Anfang an.
Alle mal herhören. Vor-sprachliche Kommunikation. Von Anfang an.
Die Welt in den Griff bekommen. Greifen und Be-greifen. Von Anfang an.
Komm, spiel mit mir. Praktische Anregungen und Beratung über sinnvolles Spielzeug für die Sinnesentwicklung. Von Anfang an.

2. Kurs: 6 – 12 Monate

Eine Anlage zum Leben für Kinder VON ANFANG AN. Das uns anvertraute neue Wesen braucht viel Schutz und Hülle, Ruhe wie auch Anregung und Rhythmus. Ebenso benötigt es auch unsere Zuwendung und den Dialog mit uns, um sich verlässlich orientieren zu können. So wie für den Körper Wärme, Licht, frische Luft, Nahrung und Bewegung unerlässlich sind, ist für die seelisch-geistige Reifung des wacher werdenden Säuglings auf dem Weg zum Kleinkind reichliche und gut dosierte „Nahrung“ zur Entwicklung der noch zarten Sinnesorgane nötig. Abhängig von der von uns gestalteten Umgebung, auch in Resonanz zu unserer eigenen Gestimmtheit, erlebt das kleine Kind sich nun, und, noch sehr nah an sich, die „Welt“. Es ist auf uns angewiesen. Sein Verhalten wird stark geprägt durch unsere Ansprache, Anregung und durch unseren Schutz; wir sind das Vor-Bild. Unser eigenes Verhalten, vom Baby nachgeahmt, wird wichtig für das Erleben seiner Welt und seinen Drang zu Forschen. Mit Empathie und Phantasie bereichert ist es wertvolle Unterstützung zur Aufrichtung des Kindes und für die „Richtung“ seines ersten eigenen Schrittes in die Welt.

Themen:

Ich entdecke die Welt. Aber lass mich nicht allein. Beginnende Aufrichtung und Fort- Bewegung. Zusammenhänge zwischen motorischer und psychischer Entwicklung. Von Anfang an.
Mamama, Papapa und Dadada. Mit Papperlapp, Rhythmus und Klang zur Sprachentwicklung. Von Anfang an.Wo bist du? Vom Sinn des „Fremdelns“ und der Versteckspiele. Von Anfang an. Achtung, Forscher unterwegs! Ver-Führungen in die Spielwelt des Kindes. Spielideen für die Sinneswahrnehmung und für die körperliche, geistige und seelische Entwicklung. Von Anfang an.

 3. Kurs: 12 – 18 Monate

Das Kind macht im Alter zwischen 12 und 18 Monate seine ersten eigenen Schritte. Dabei ist es angewiesen auf den Schutz der Eltern und auf ihre aufmerksame Teilnahme an seinen Erkundungen. Wenn es seine Eltern als sicheren „Hafen“ erleben kann, wird sich das Kind mit Freude der Welt zuwenden können. Das Kind beginnt, die Dinge zu benennen und tritt  mit Menschen ins „Gespräch“.
In diesem Kurs erhalten Sie Informationen zur Entwicklung Ihres Kindes und Spielanregungen.

Themen:

Schieben, Ziehen, Tragen. Üben des Gleichgewichts und der sicheren Fortbewegung
Weniger ist mehr. Erkunden und Erobern der alltäglichen Umgebung.
Das da. Die Dinge haben einen Namen und fühlen sich alle verschieden an.
Lass mich ausprobieren, aber schütz mich vor Verletzung. Üben der sinnlichen Fähigkeiten aus Natur und Haushalt.

 4. Kurs: 18 – 36 Monate

Eine Anlage zum Leben für Kinder VON ANFANG AN. Auf der Basis einer sicheren Bindung zu den Eltern entwickelt das Kind zunehmendes Selbstvertrauen und Ich-Gefühl. Eigener Wille beginnt sich durchzusetzen. Die Eltern werden hier herausgefordert, an der richtigen Stelle Grenzen zu setzen und ebenso den Mut des Kindes zu neuen Erfahrungen zu unterstützen. Ein hilfreiches Übungsfeld in diesem Prozess sind die Kontakte und Erlebnisse des Kindes mit anderen Kindern. In dieser Lebensphase wird das ganze Spektrum individueller Eigen-Art bereits deutlich erkennbar. Ausreichende und angemessene Anregungen für die Sinnestätigkeit, für Grob- und Feinmotorik, für Sprache und Sozialverhalten ist besonders in den ersten drei Jahren wichtig. Dies schafft nach aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung die Voraussetzung für eine optimale Hirnreifung. So kann Freude am Lernen entstehen.

Themen:

"Hoppla, hier komm ich". Aufn Arm!...Runter! Angemessenheit von Aktivität und Beschaulichkeit.Unterwegs in zu großen Schuhen. Die Bedeutung des Vorbilds und seiner Nachahmung.Ich, selber! Der Versuch des Selbständigwerdens („Trotz“).Zu Max gehen. Erstes Spiel mit anderen Kindern.Ich kann schon…! Über den Sinn des Spiels in Bezug auf das Lernen.

Termine auf Anfrage!

Zu Kurs 1 bis 3 können Sie Ihr Kind mitbringen. Zu Kurs 4 sollten Sie bitte ohne Kind kommen.

vaa_trenner.jpg

Lirum Larum Löffelstiel

Der erste Brei
Wie gelingt der Beikoststart am besten?

Eine gesunde Ernährung von Anfang an ist besonders wichtig für Ihr Baby. Die meisten Eltern machen sich intensiv Gedanken über die "richtige" Ernährung ihres Babys.
Bei der Einführung von Brei gibt es einiges zu beachten und viele Dinge müssen entschieden werden:

Wann ist der richtige Zeitpunkt?
Gläschenkost oder selber kochen?
Was tun, wenn das Kind wenig Gefallen an den neuen Lebensmitteln findet?
Was ist zu beachten, wenn Allergien in der Familie vorkommen?Durch einen ausgewogenen Speiseplan Ihres Kindes können Sie entscheidend dazu beitragen, Übergewicht und ernährungsbedingten Krankheiten frühzeitig vorzubeugen

 Schlaf, Kindlein schlaf

Infoveranstaltung zum Thema Einschlafen, Durchschlafen, Schlafen und Stillen/Flasche

Wir halten auch Vorträge für Gruppen - Termine auf Anfrage

Schlafen.ppt

 1.Von_Anfang_an_CF059239_klein_Kopie.jpg